Taubenstraße Schwerin

Mehrfamilienhaus Taubenstraße

Neubau eines Mehrfamilien-Wohngebäudes in Schwerin mit 9 Wohneinheiten und 1 Büroeinheit.

“…In Deutschland werden jedes Jahr ca. 130 Millionen Tonnen Baumaterial entsorgt obwohl diese wiederverwendet werden könnten. Die Bauindustrie zählt zu einer der größten C02 Emittenten der Welt. 25% des weltweiten Co2-Austoßes stammt dabei aus der Bauwirtschaft. Daher ist die Wiederverwendung von Baumaterialien in vielerlei Sicht sinnvoll: Ökologisch aber auch ökonomisch. Sollten alle Baustoffe wiederverwendet werden, könnte man alleine in Deutschland fast 120 Millionen Tonnen Co2 einsparen…” (https://restado.de/baustoffe-wiederverwenden)

Wir gehen diesen Weg bereits heute und das bewusst! Eine Ziegelfassade mit recycelten Backsteinen eines ehemaligen Fabrikgebäudes aus den 1920er Jahren ist das mit Sicherheit auffälligste Detail eines neuen Wohngebäudes in der Schweriner Schelfstadt. Insgesamt 8 große 4- und 5-Zimmer Wohnungen mit Grundflächen zwischen 110 und 138 m², eine kleine 2-Raum-Wohnung und eine Büroeinheit im Erdgeschoss haben hier Platz gefunden. Die Ausrichtung des Gebäudes in Nord-Süd-Richtung ermöglicht neben einer hervorragenden Energiebilanz auch besonders lichtdurchflutetes Wohnen mit großen, vorgelagerten Balkonen, die darüber hinaus im Sommer perfekt dem sommerlichen Wärmeschutz dienen. Natürliche Materialien im Inneren des Hauses, unter anderem massive Eichendielen und eine Altholz-Küche, unterstreichen den ökologischen Anspruch des Neubaus.

Zeitraum: 2013-2016 incl. Abbruch Bestandsgebäude
Abbruch: 07-09/2014
Bauzeit: 11/2014 – 05/2016
LPH: 1-9
Bauherr: privat
Kosten: k.A.